News

Thomas Duttine

Rundrücken (Hyperkyphose) - gezieltes Training für eine gerade Haltung

Veröffentlicht von Thomas Duttine am Donnerstag, 30 Mai 2019 in Gesundheit

Jeder wünscht sich eine gerade Haltung, denn ein aufrechter Körper wirkt zum einen attraktiver und zum anderen versprüht er auch ein gesundes Selbstbewusstsein. Doch viele Menschen besitzen einen Rundrücken. Die Gründe sind vielfältig, beispielsweise das Arbeiten am Schreibtisch. Betroffene beginnen den Tag oft mit einer guten Sitzhaltung, doch nach einigen Stunden lässt die Konzentration nach und sie sacken zusammen. Die Folge: Sie bekommen einen Rundrücken. Meist führen eine schlechte Körperhaltung und mangelnde Bewegung dazu, dass sich die Wirbelsäule im Laufe der Zeit krümmt. Umgangssprachlich wird auch das Wort Buckel verwendet. Wenn die Wirbelsäule gesund ist, werden meist keine Übungen angeboten. Schnell heißt es, dass lediglich Disziplin erforderlich sei, um sich aufrecht zu halten, allerdings führt das häufig zu verschiedenen Beschwerden wie Verspannungen der Hals-Nackenmuskulatur oder Rückenschmerzen. Es kann sich sogar ein Hohlkreuz entwickeln. Dabei kann ein gezieltes Training mit gut bewährten Hilfsmitteln wie der Schulterhilfe für einen nachhaltig aufgerichteten, geraden Oberkörper sorgen. In diesem Ratgeber erhalten Sie alle nötigen Informationen, wie Sie ganz einfach zu Hause Ihren Rundrücken korrigieren können. Inhaltsverzeichnis Was ist ein Rundrücken? Weiterlesen
Nicko Duttine

Probanden für Schulterstudie an der Universität Duisburg-Essen gesucht

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Dienstag, 08 Januar 2019 in Unternehmen

AktiFlex geht mit seiner Schulterhilfe in die Offensive!

Seit fast 2 Jahrzehnten sorgt AktiFlex mit seiner Schulterhilfe für unglaubliche Erfolge im Kampf gegen das Impingement-Syndrom. Erfolge, die Betroffenen nach erfolglosen therapeutischen und medizinischen Behandlungen, doch noch zu einer schmerzfreien Schulter verholfen haben. Viele hundert der heute fast schon wie am Fließband erfolgten Schulter-Operationen konnten so bereits verhindert werden.

Anerkennung oder Akzeptanz aus großen Teilen der Medizin, oder Therapie, Fehlanzeige!

Als hätte man absichtlich Scheuklappen auf, beharrt man dort stur auf teils vollkommen veralteten und lange nicht mehr zeitgemäßen Behandlungsmethoden. Diese enden dann sehr regelmäßig in einer Schulter-OP.

Mit einer Studie zur Schulterhilfe, durch Spezialisten der UDE/ Universität Duisburg-Essen, unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Mühlbauer vom Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften, will AktiFlex nun die besondere Wirksamkeit der Therapie mit der Schulterhilfe belegen.

Das Ergebnis der Studie wird die Fachwelt aufrütteln und international für einen grundlegenden Wandel bei der Behandlung des Impingement-Syndroms der Schulter sorgen. Davon sind Thomas und Nicko Duttine, die Geschäftsführer der AktiFlex-Produkte KG und Entwickler der Schulterhilfe, fest überzeugt.

Mit der Suche der Probanden, startet die Studie am 07.01.2019.

Weiterlesen
Nicko Duttine

AktiFlex auf der TheraPro in Essen

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Mittwoch, 05 September 2018 in Unternehmen

AktiFlex präsentiert seine patentierte Schulterhilfe Optima und die „Schulter-System-Therapie“ „SST“

Zum wiederholten Mal präsentiert AktiFlex seine Schulterhilfe und die darauf basierende Schulter-System-Therapie „SST“ auf einer Therapie-Fachmesse. Da in der Vergangenheit hauptsächlich Betroffene, die mit ihren bisherigen Behandlungen unzufrieden waren, von der Schulterhilfe profitiert haben, will AktiFlex sein Produkt nun Therapeuten und Medizinern nah bringen. Dort sollte dieses innovative und höchst wirkungsvolle Produkt seinen festen Platz haben und bereits von Behandlungsbeginn an, dem Patienten zugutekommen.

 

Die Behandlungserfolge der Schulter sind bei Praxen, die die Schulterhilfe einsetzen, prägnant besser, als die der Praxen, die noch mit althergebrachten Methoden arbeiten.  

Patienten mit Schulterproblemen, aufgrund eines Impingement-Syndroms, die in der Regel vom Arzt zuerst in eine Physio- oder Krankengymnastikpraxis überwiesen werden, können so vom Beginn der Behandlung an, von der zurzeit erfolgreichsten Behandlungsmethode mit der Schulterhilfe profitieren. Nach abgeschlossener Behandlung stehen Patienten dann nicht mehr alleine da, wie bisher, sondern können sich die sehr erschwingliche Schulterhilfe inkl. des Schulter-System-Therapie Systems „SST“, selbst erwerben und damit ihre Schulter dauerhaft gesund erhalten.

Weiterlesen
Nicko Duttine

Studie bestätigt: Viele Schulteroperationen sind häufig überflüssig

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Freitag, 22 Dezember 2017 in Schultererkrankungen

Viele Menschen mit Schulterschmerzen landen auf dem Operationstisch. Doch die Schulteroperation ist oftmals überflüssig, wie eine aktuelle Studie, die im Fachmagazin "The Lancet" publiziert wurde, verdeutlicht. Konservative Behandlungen wie Physiotherapie oder Übungen, die zu Hause mit der Schulterhilfe durchgeführt werden, könnten den Betroffenen oftmals viel mehr helfen. Entscheiden Sie sich daher zunächst einmal für konservative Behandlungsmöglichkeiten, statt direkt einer Schulter-OP zuzustimmen. Erst wenn sie ohne Erfolg bleiben, sollte ein operativer Eingriff in Frage kommen.

Durch Kosten zu unnötiger Schulteroperation verführt

Viele Patienten mit Schulterschmerzen kommen trotz häufiger Kritik auf den OP-Tisch. Wenn zum Beispiel der Raum zwischen Schultergelenk und Knochenfortsatz zu eng ist, wird häufig ein minimalinvasiver Eingriff vorgenommen. Bei dieser Schulterblatt-Erweiterung soll Raum geschaffen und der Druck auf die Sehnen genommen werden, um die Schulterschmerzen zu lindern. Doch laut der Studie im Fachmagazin "Lancet" könnte auf viele Eingriffe verzichtet werden, denn zwischen Operation oder Placebo-Eingriff konnten statistisch keine Unterschiede festgestellt werden. Doch das Gesundheitssystem verführt die Mediziner dazu, häufiger eine Schulteroperation vorzunehmen, um vorhandene OP-Kapazitäten zu füllen.

Weiterlesen
Thomas Duttine

Die Schulterhilfe bei Frozen Shoulder - Werden Sie selbst aktiv, bevor es zu spät ist!

Veröffentlicht von Thomas Duttine am Dienstag, 07 November 2017 in Schultererkrankungen

Viele Menschen leiden unter Schulterbeschwerden, beispielsweise der Frozen Shoulder. Bei der Erkrankung handelt es sich um eine Einsteifung des Schultergelenks. Daher wird sie auch als "eingefrorene Schulter" bezeichnet. Sie geht mit verschiedenen Symptomen einher: Die Kapsel des Schultergelenks ist geschädigt und dessen Beweglichkeit erheblich einschränkt. Zudem kommt es häufig zu Schmerzen. Sie können einiges gegen die Schulterbeschwerden tun: Mit der Schulterhilfe, die die Mobilität der Schulter maßgeblich verbessern kann.

Mit der Schulterhilfe Frozen Shoulder oder andere Schulterbeschwerden verbessern

Wenn der Schultertrainer nicht in einem zu späten Stadium angewendet wird, kann er bei Frozen Shoulder oder anderen Schulterbeschwerden eine optimale Unterstützung bieten. Die Erkrankung sollte sich in der Frühphase befinden, sodass noch eine gewisse Beweglichkeit vorhanden ist und das Schultergelenk noch rotiert werden kann. Der Arm kann also noch gedreht und bis auf Höhe der Schulter angehoben werden. Dann können Sie mit der Schulterhilfe eine neue Mobilisation erreichen. Sie können sie mehrfach am Tag verwenden, um die Bewegungen immer wieder auszuführen. Wenn das Gelenk mobil wird, können schnell Fortschritte ersichtlich sein.

Was können Sie mit der Schulterhilfe bei Frozen Shoulder oder anderen Schulterbeschwerden erreichen?

Weiterlesen

Thomas Duttine

Schulterschmerzen beseitigen - Wenn Physiotherapie alleine nicht mehr ausreicht

Veröffentlicht von Thomas Duttine am Dienstag, 31 Oktober 2017 in Schultererkrankungen

Schulterschmerzen sind ein komplexes Thema. Viele Betroffene leiden darunter Monate oder sogar Jahre lang, bis sie irgendwann chronisch sind. Dies geht mit Schmerzen und Bewegungseinschränkungen einher. Diese können Sie durch eine spezifische Kräftigung der Schulter meistens sehr gut beseitigen, was mit der Schulterhilfe möglich ist. Sie hilft bei vielen Beschwerden, beispielsweise dem Impingement-Syndrom.

Altbekannte Übung in der Therapie - Wenig Effizienz

Hier sehen Sie eine Übung aus der Physiotherapie gegen das Impingement-Syndrom

Warum Physiotherapie allein nicht ausreicht

Die Übungen der Physiotherapie allein reichen nicht aus und sind in der Regel nicht nachhaltig. Zu pauschal wird auf die oft großen ergonomischen Unterschiede, wie Statur und Kraft einzelner Betroffener eingegangen. Zudem sind die Therapiesitzungen, die von der Krankenkasse bezahlt werden, beschränkt. Die perfekte Lösung ist die Schulterhilfe, ein zertifiziertes Medizinprodukt. Die Arme werden damit abgestürzt und sie werden somit, genau wie die Gelenke, entlastet. Sie sind in einer Position, in welcher das Schultergelenk optimal stabilisiert wird. Mit den so aufgelegten und stabilisierten Armen, werden Ausweichbewegungen strikt verhindert, wodurch nicht nur Schmerzen reduziert werden, es wird auch eine hochwirksame Schulter-Übung möglich.

Weiterlesen
Nicko Duttine

Die Schulterhilfe OPTIMA auf der TheraPro

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Mittwoch, 25 Januar 2017 in Unternehmen

    AktiFlex präsentiert Therapeuten und Medizinern seine Schulterhilfe Optima am Stand FOY19, auf der TheraPro, in Stuttgart Weltpremiere der AktiFlex Schulterstation auf der TheraPro Bekannte, konservative Impingement-Therapiemethoden der Schulter sind um Jahrzehnte veraltet und waren leider noch nie wirksam genug, um tausende, eigentlich unnötige Schulteroperationen zu verhindern, die in jedem Jahr zur subakromialen Dekompression stattfinden. AktiFlex bietet mit seiner Schulterhilfe OPTIMA endlich ein hocheffizientes Werkzeug an, mit dem sowohl der Therapeut in der Praxis, als auch der Patient zu Hause, ein ausreichend wirksames Training absolvieren kann. Die zu schwache Muskulatur der Außenrotatoren, die in der Regel für die muskuläre Dysfunktion und damit für die Verengung des Subakromialraumes verantwortlich ist, kann so endlich äußerst rasch gekräftigt werden. Die Erfolge sind prägnant und nicht selten äußern sich Patienten schon nach den ersten Übungseinheiten sehr positiv und glücklich. Das hessische Familienunternehmen lädt persönlich zur Diskussion und zum Ausprobieren dieses weltweit einzigartigen Therapiegerätes auf seinem Messestand FOY19 vom 27.01 - 29.01.2017 ein. Weiterlesen
Nicko Duttine

Schulter Gesund ohne OP - ab 2017 mit der neuen Schulterhilfe® Optima

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Montag, 09 Januar 2017 in Unternehmen

Bereits seit dem Jahr 2000 bewahrt die "SchulterHilfe" von AktiFlex, der Schulter-Gesund-Manufaktur aus Heusenstamm, unzählige von Schulterschmerzen Betroffene vor einer Schulter OP. Meist handelt es sich dabei um eine Schulteroperation, die wegen eines Impingement Syndroms aufgrund lediglich einer muskulären Dysfunktion der Rotatorenmanschette der Schulter vorgenommen wird.

Diese muskuläre Dysfunktion lässt sich aber auch mit Hilfe der "SchulterHilfe" und einer damit regelmäßig ausgeführten Übung beseitigen.

Nun, pünktlich zum Jahreswechsel präsentiert AktiFlex stolz, die neue und optimierte, kurz vor der Patenterteilung stehende, "SchulterHilfe" mit dem passenden Zusatz "OPTIMA".

Wie schon beim Vorgängerprodukt müssen Betroffene meist nicht zum Therapeuten, um das nötige Training zu absolvieren. Jeder kann die Schulterhilfe käuflich direkt ab Fabrik AktiFlex erwerben. Und dies zum durchschnittlichen Preis einer einzelnen Stoßwellen-Behandlung.

Gleiche Effizienz und flexiblere Handhabung

Die neue "Schulterhilfe® Optima" bietet dem Nutzer, bei gleich guter Trainingseffizienz wie das Vorgänger-Produkt, eine deutlich flexiblere Handhabung.

Weiterlesen
Thomas Duttine

▷ Orthopädie, Schmerzmittel oder Physiotherapie?

Veröffentlicht von Thomas Duttine am Samstag, 15 Oktober 2016 in Schultererkrankungen

Schon ab 30 beginnt der Körper mit kleinen Schwächen darauf aufmerksam zu machen, wenn wir ihn überlastet haben. Sportler und Personen mit starker, körperlicher Betätigung können bereits in deutlich jüngeren Jahren betroffen sein. Viele Menschen neigen dazu, Schmerzen zunächst mit Schmerzmitteln zu behandeln, doch das lindert nur die Symptome, beseitigt aber nicht die Ursachen.

Schulterschmerzen eine Volkskrankheit

Neben den klassischen Rückenschmerzen sind es vor allem Schulterschmerzen, die Männern und Frauen zu schaffen machen. Die Schulter wird bei nahezu jeder Belastung benötigt, ob wir nun etwas heben, eine Last tragen oder über Kopfarbeiten ausführen müssen. Möglichkeiten zur Selbsthilfe sind bei vielen Patienten nicht bekannt, dabei kann z.B. die Schulterhilfe dabei helfen, eine angestrebte Physiotherapie zu unterstützen oder gar zu ersetzen. Die Schulterhilfe ist ein modernes Trainingsgerät was dabei hilft, die Rotatorenmanschette zu stabilisieren. Eine muskuläre Dysbalance dieser Rotatorenmanschette ist der häufigste Grund für Schmerzen in der Schulter. Selbst in der anerkannten Physiotherapie wird die Schulterhilfe eingesetzt, allerdings gibt es verordnete Therapiestunden oft nur über einen kurzen Zeitraum.

Weiterlesen
Thomas Duttine

2. Advent - Der Weihnachtsmann wieder zu Besuch bei Schulterhilfe

Veröffentlicht von Thomas Duttine am Sonntag, 06 Dezember 2015 in Unternehmen

Heute ist schon der 2. Advent und Weihnachten naht. „Ho Ho Ho - Fröhliche Weihnachten“ heißt es in genau 18 Tagen. Wie bereits im letzten Jahr, bekamen wir auch heute wieder Besuch vom Weihnachtsmann! Auch dieses mal lies er sich nicht lumpen und hat viele kleine Leckereien für unsere Kunden da gelassen.   Nur gültig beim Kauf (einer Schulterhilfe oder Schulterhorn) bis einschließlich 26.12.2015 in unserem Onlineshop unter: www.schulterhilfe-shop.de, bei Amazon.de oder telefonisch unter: +49 6104 -  953 1234 und nur solange der Vorrat reicht. Wir wünschen Ihnen weiterhin eine besinnliche Adventszeit und Frohe Weihnachten. Thomas Duttine und das gesamte Schulterhilfe-Team.   Foto: © Floydine - Fotolia.com Weiterlesen
Nicko Duttine

Schmerzlinderung durch Schulterhilfe Therapie und Akupunktur

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Freitag, 06 November 2015 in Gesundheit

Wer von Schmerzen geplagt wird, der zieht auch alternative Heilmethoden wie die Akupunktur zur Linderung der Beschwerden in Erwägung. Auch Schmerzen im Schulter-Arm-Bereich können zusätzlich zu einer aktiven manuellen Therapie (z.B. mit der Schulterhilfe), die hier immer erfolgen muss, mit Akupunktur erfolgreich unterstützend behandelt werden.

Das Akupunkturverfahren

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gilt der Mensch als gesund, wenn die Lebensenergie, die auch Qi genannt wird, ungehindert durch den Körper fließen kann. Krankheiten und Schmerzen sind nach der TCM ein Ausdruck dafür, dass der Fluss der Lebensenergie unterbrochen ist. Das Qi fließt in Bahnen durch den Körper. Diese Meridiane befinden sich an einigen Körperstellen dicht unter der Hautoberfläche. Mit gezielten Nadelstichen auf bestimmte Punkte an diesen Leitungen sollen Blockaden aufgelöst werden, damit das Qi wieder ungehindert fließen kann. Die feinen Akupunkturnadeln können an rund 400 Punkten am ganzen Körper gesetzt werden. Während der Behandlung liegt der Patient meistens auf einer Liege. Die Akupunkturnadeln bleiben etwa 20 bis 30 Minuten in der Haut. Neben den Nadelstichen dienen auch die Erwärmung und die Massage dieser Akupunkturpunkte zur Auflösung von Blockaden in den Meridianen.

Wie funktioniert die Schmerzlinderung durch Akupunktur?

Weiterlesen

Nicko Duttine

Muskelaufbau: Effizientes Schultertraining

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Mittwoch, 12 August 2015 in Sport

Die Schulter ist ein wichtiger Bestandteil des Krafttrainings. Natürlich sind breite und starke Schultern schön anzusehen - doch sie werden beim Bankdrücken und Co. stark belastet. Um Haltungsschäden oder Verletzungen zu vermeiden, benötigen Sie ein optimales Schultertraining. Mit diesen vier Trainingsschritten erzielen Sie schnelle Ergebnisse!

Wichtige Grundlagen im Schultertraining

Es ist notwendig, sich gründlich auf das Schultertraining vorzubereiten. Wenn die Muskeln noch nicht warm sind, riskieren Sie unnötige Verletzungen. Regen Sie die Durchblutung der Muskeln an, indem Sie einige Übungen mit wenig Gewicht durchführen.

"Für das Warm-up sind Seit- und Frontheben zu empfehlen."

Die Schultermuskulatur besteht aus dem vorderen, mittleren und hinteren Bereich. Diese Muskelbereiche werden auch als "Deltas" bezeichnet. Effizientes Schultertraining deckt alle drei Muskelgruppen ab und wird mit Beintraining kombiniert. Anders als beim Rücken- oder Brusttraining sollten Sie die Doppelbelastung vermeiden. Haben Sie von der Trainingsweisheit "Muskel und Gegenmuskel" gehört? Da die Schulter vielen Menschen Probleme bereitet, sollten Sie diese nicht unnötig belasten.

Konzentrieren Sie sich eher darauf, alle drei Muskelbereiche abzudecken. Gute Übungen sind Nackendrücken, Schulterheben und Schulterrotation - da sie den Trapez- und Kapuzenmuskel beanspruchen.

Weiterlesen
Nicko Duttine

Selbstheilung durch Naturheilkunde, Schulterhilfe und Coolshirt

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Freitag, 16 Januar 2015 in Gesundheit

Schulterschmerzen natürlich behandeln

Schmerzen in der Schulter können verschiedene Ursachen haben. Die bisherige konventionelle Behandlung setzt auf Medikamente; häufig wird die Operation als einzige Option genannt, um die Beschwerden zu lindern. In der Naturheilkunde kommen dagegen andere Verfahren zum Einsatz. Cremes und Salben mit pflanzlichen Bestandteilen können ebenso wirkungsvoll sein wie homöopathische Medikamente. Ein erfahrener Akupunkteur kann ebenfalls für Linderung der Beschwerden sorgen. Aber auch Sie selbst können viel für Ihre Gesundheit tun. Unsere Schulterhilfe ermöglicht zum Beispiel ein schonendes, aber gezieltes Training. Damit können die Bewegungsabläufe in der Schulter auf eine sanfte Art verbessert werden. Der Erfolg zeigt sich in einer dauerhaften Stärkung der Muskulatur und in einer erheblichen Reduzierung der Schulterschmerzen. Ein weiteres Plus zur Behandlung von Entzündungen und Schulterschmerzen ist der Einsatz eines Coolshirts. Punktgenau werden damit exakt die schmerzenden Stellen gekühlt. Darüber hinaus sorgt die Wechselwirkung zwischen Warm und Kalt für den Abtransport von Schlacken, die bei jedem Heilungsprozess entstehen.

Woher kommen Schulterschmerzen?

Die Ursachen für Schmerzen im Schulterbereich sind vielfältig. Möglich ist zum Beispiel eine angeborene Engstellung.

Weiterlesen
Thomas Duttine

Der Weihnachtsmann ist begeistert - Weniger Nackenschmerzen und eine gerade Körperhaltung

Veröffentlicht von Thomas Duttine am Samstag, 13 Dezember 2014 in Unternehmen

„Schon in 11 Tagen ist Heilig Abend“ ende November bekam Schulterhilfe Besuch vom Weihnachtsmann In nicht mal 2 Wochen ist Weihnachten und am Heiligen Abend hat der Weihnachtsmann natürlich Hoch­kon­junk­tur! kein Wunder also das er durch diese belastende Arbeit Probleme mit seiner Körperhaltung bekommen hat. Nackenschmerzen und nach vorne fallende Schultern, ein leichter Rundrücken ist auch entstanden. Doch wir konnten ihm und Knecht Ruprecht mit unserer Schulterhilfe helfen, inzwischen geht´s ihm wieder Prima und er ist Fit und motiviert uns allen an Weihnachten einen Besuch abzustatten und alle seine Geschenke auszuliefern. Er gab uns netterweise zum Thema ein kurzes Interview, schauen Sie mal rein: Wir wünschen Ihnen weiterhin eine besinnliche Adventszeit und Frohe Weihnachten. Thomas Duttine und das gesamte Schulterhilfe-Team.   Foto: ©caraman - Fotolia.com Weiterlesen
Thomas Duttine

Nur noch 1 Monat bis Weihnachten – Der Weihnachtsmann zu Besuch bei Schulterhilfe

Veröffentlicht von Thomas Duttine am Montag, 24 November 2014 in Unternehmen

Nur noch 1 Monat bis Weihnachten – Der Weihnachtsmann Besuch bei Schulterhilfe „Ho Ho Ho - Frohe Weihnachten“ heißt es in exakt einem Monat. Bereits heute bekamen wir Besuch vom Weihnachtsmann! Dieser ließ sich nicht lumpen und hat eine Menge für unsere lieben Kunden da gelassen. Wir hatten Glück und haben diesen denkwürdigen Augenblick auf Video festhalten können. Schauen Sie mal in unser Weihnachtsvideo rein: Nur gültig beim Kauf (einer Schulterhilfe oder Schulterhorn) bis einschließlich 26.12.2014 in unserem Onlineshop unter: www.schulterhilfe-shop.de oder telefonisch unter: +49 6104 -  953 1234 und nur solange der Vorrat reicht. Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine besinnliche Adventszeit und Frohe Weihnachten. Thomas Duttine und das gesamte Schulterhilfe-Team.   Foto: © Andrey Kiselev - Fotolia.com Weiterlesen
Nicko Duttine

Nackenschmerzen - Einfach hinnehmen oder selbst aktiv dagegen etwas tun?

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Freitag, 03 Oktober 2014 in Gesundheit

Ein Nacken-Schulter-Arm-Syndrom, Zervikalsyndrom, Zervikobrachial-Syndrom und das Zervikozephales-Syndrom entstehen aus dem Umfeld von Nackenschmerzen. Die Symptomatik für Nackenschmerzen ist vielseitig, sie zeigt sich in der Halswirbelsäule, aber auch an den Schultern und dem Brustkorb. Überlastungsprobleme der lokalen Muskulatur und des Weichteilgewebes wird durch häufige Fehlhaltungen (beispielsweise bei der Bildschirmarbeit) verursacht. Dazu kommt, dass die Halswirbelsäule mit fortschreitendem Alter einen chronischen Verschleißprozess zeigt. Erkrankungen der Halswirbelsäule ziehen oft Schultergelenksarthrosen nach sich, die zu Nackenschmerzen führen. Schultergelenksarthrosen, Entzündungen des Schleimbeutels, Risse im Schultergelenk im Bereich der stabilisierenden Sehnen und andere Schulterverletzungen, führen zu schmerzhaften Verspannungen im Nacken.

Den Nacken locker machen

Nackenschmerzen treten in jeder Altersgruppe auf, verstärkt aber im Alter. Das weibliche Geschlecht wird davon öfter betroffen. Das Zervikalsyndrom zeichnet den reinen Nackenschmerz aus, der oft mit Ausstrahlungen in die Schulter einhergeht und keine neurologischen Symptome zeigt. Die verspannte Muskulatur kann zu einer Nackensteife führen, dabei tritt durch die vollständige Blockierung der Schiefhals auf.

Weiterlesen

Erfahrungen & Bewertungen zu AktiFlex Produkte KG
Wir unterstützen: