Tag "Entzündung"

Thomas Duttine

Power aus der Natur: Was Heilpflanzen im Körper bewirken können

Veröffentlicht von Thomas Duttine am Freitag, 31 Januar 2020 in Gesundheit

Heilpflanzen - Power aus der Natur

Es ist seit langem bekannt, dass Heilpflanzen und Heilkräuter bei vielen verschiedenen gesundheitlichen Problemen wie Schlafstörungen, Magen-Darm-Problemen oder Schulterschmerzen helfen können. Die Wirkung von zahlreichen Heilpflanzen erstreckt sich auf fast jeden Bereich unserer Gesundheit. Der Vorteil gegenüber schulmedizinischen Medikamenten ist, dass sie mit ihren natürlichen Wirkstoffen in der Regel keine Nebenwirkungen aufweisen und meistens sehr gut verträglich sind. Lesen Sie hier alles Wissenswerte über die wichtigsten Heilpflanzen.

 

Pfefferminze (Mentha piperita)

Die Pfefferminze, eine Kreuzung aus Bach- und Krauseminze, gehört zur Familie der Lippenblütler und stammt vermutlich aus Ostasien. Die krautige Pflanze blüht von Juni bis September und kann eine Wuchshöhe von bis zu einen Meter erreichen. Die Blätter sind oval und riechen nach Menthol. Sie schmecken angenehm würzig, zunächst einmal erwärmend und dann kühlend. Die daraus gewonnenen Inhaltsstoffe wie ätherische Öle, Gerbstoffe und Flavonoide werden medizinisch verwendet.

Weiterlesen
Thomas Duttine

Schulterschmerzen - Wärme oder Kälte?

Veröffentlicht von Thomas Duttine am Dienstag, 25 Juli 2017 in Schultererkrankungen

Bei Schulterschmerzen und einer begleitenden Schleimbeutel- oder Bizepssehnenentzündung bzw. Bizepssehnenreizung der Schulter, welche Behandlung ist richtig, Kälte oder Wärme? Wir klären dies für Sie auf!

Ganz klare Antwort: Generell sollte Kälte bei akuten Entzündungen des Schleimbeutels, Bizepssehne und der Supraspinatus-Sehne, aber auch bei ausgeprägter Tendinitis calcarea, oder Arthritis, zur Behandlung eingesetzt werden.

Warum ist Wärme der falsche Weg?

Der Einsatz von Wärme bei diesen Krankheitsbildern, führt fast immer zu Verschlimmerungen einer bestehenden Entzündung. Es feuert diese Entzündungen quasi noch an. Es ist in etwa das Gleiche, als wenn ich ein Feuer mit Öl löschen will.

Auf das richtige Kühlen kommt es an!

Besonders wichtig ist es aber auch, wie man kühlt. Falsches Kühlen kann nämlich zu Hautschäden führen, zu regelrechten Verbrennungen. Das passiert dann, wenn man tiefgekühlte Kühlkissen direkt auf die Haut auflegt. Schon nach kurzer Zeit kann es dabei zu Hautschäden kommen. Da die Schmerzrezeptoren der Haut durch die Kälteeinwirkung quasi „betäubt“ werden, spürt man diese Verbrennungen zuerst gar nicht.

Kühlt man also im Bereich des Schleimbeutels, oder der Bizepssehne der Schulter, sollte man immer ein Stück Stoff oder Küchenkrepp o.ä.

Weiterlesen
Nicko Duttine

Das Karpaltunnelsyndrom - Symptome, Diagnose und Tipps!

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Donnerstag, 23 Oktober 2014 in Gesundheit

Das Karpaltunnelsyndrom: Symptome, Diagnose und Tipps

Das Karpaltunnelsyndrom ist eine Erkrankung der Hände und ist das am vielfachsten vorkommende Kompressionssyndrom eines Nervs. Einfach gesagt wird ein Nerv im Bereich der Handwurzel eingedrückt und beschädigt, dies ist der so genannte Nervus medianus. Noch einfacher gesagt: Es handelt sich beim Karpaltunnelsyndrom um eine schmerzhafte Entzündung am Handgelenk. Bei Frauen kommt das Karpaltunnelsyndrom in etwa drei Mal häufiger vor als bei Männern. Typische Symptome des Karpaltunnelsyndroms sind ein häufiges Einschlafen der Hände, Schmerzen als Erstsymptom sowie Missempfindungen, die von der Hand in den gesamten Arm ausstrahlen und zumeist nachts gegeben sind.

Typische Symptome beim Karpaltunnelsyndrom

Neben Schmerzen als Erstsymptom, Missempfindungen und dem Einschlafen der Hände, welche zumeist nachts auftreten, kommt es im Verlauf der Erkrankung zunehmend zu Beschwerden auch tagsüber. Wenn die Krankheit fortgeschritten ist, kommt es gar zu Muskelschwund insbesondere im Bereich des Daumenballens und einer Schwäche beim Greifen. Die Kraft in den Händen lässt also spürbar nach. Zudem tritt oft eine Minderung des Tastgefühls ein. Wird das Karpaltunnelsyndrom nicht behandelt, kann es zu bleibenden Lähmungen kommen.

Weiterlesen

Erfahrungen & Bewertungen zu AktiFlex Produkte KG
Wir unterstützen: