Nicko Duttine

Volkskrankheit Bluthochdruck - Mit diesen Tipps können Sie Ihren Blutdruck senken

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Freitag, 01 September 2017 in Gesundheit

Leiden auch Sie, wie Millionen Menschen, unter Bluthochdruck und möchten gern weniger Medikamente einnehmen und vor allem schwerwiegende Erkrankungen vermeiden, die daraus resultieren können? Dann ist dieser Ratgeber genau das Richtige für Sie, denn die Werte lassen sich in vielen Fällen auf natürliche Weise senken. Nachfolgend erhalten Sie die besten Tipps, die dabei helfen können, den Blutdruck zu senken.

Bluthochdruck ist gefährlich

120:80 gelten beim Blutdruck als Norm. Höher als 140:90 wird von Bluthochdruck gesprochen. Ein zu hoher Blutdruck kann gravierende Folgen haben, beispielsweise Herzinfarkt, Schlaganfall und Nierenschäden. Mehrere Millionen Todesfälle werden pro Jahr auf die Krankheit zurückgeführt. Das Heimtückische ist, dass Bluthochdruck oftmals sehr lange nur wenige oder keine Beschwerden verursacht und somit ein stilles Risiko darstellt. Doch ist es wichtig, den Bluthochdruck zu senken oder zu vermeiden. Dies sollte zunächst einmal auf natürliche Weise oder durch einfache Verhaltensveränderungen versucht werden, bevor direkt zu Medikamenten gegriffen wird. Viele ungünstige Faktoren können dazu führen, dass sich die Blutdruckwerte nicht im normalen Bereich bewegen und der Blutdruck erhöht ist. Es ist wichtig, dass Sie rechtzeitig aktiv werden, um dagegen zu steuern.

Bluthochdruck durch die richtige Ernährung natürlich senken

Eine blutdruckfreundliche Ernährung enthält viel kaliumreiches Obst und Gemüse wie Aprikosen, Bananen, Himbeeren, Fenchel, Grünkohl, Spinat und Pilze sowie wenig tierische Produkte und wenn dann nur mageres Fleisch wie Huhn. Ebenso wertvoll sind Getreide, einmal in der Woche Fisch wie Lachs, eiweißreiche Lebensmittel, beispielsweise Linsen, Bohnen und Sojaprodukte sowie fettarme Milchprodukte. Bei den Fetten sollten Sie darauf achten, dass Sie Lebensmittel mit gesunden, ungesättigten Fettsäuren wählen, zum Beispiel Avocados oder Nüsse. Pflanzliche hochwertige Fette und Öle sollten den Tierischen vorgezogen werden. Zudem kann Salz den Blutdruck erhöhen. Daher ist ein sparsamer Umgang wichtig. Es gibt zahlreiche Gewürze, die stattdessen verwendet werden können. Auch Alkohol und Nikotin können den Blutdruck erhöhen und sollten daher nur in Maßen genossen oder gänzlich gemieden werden.

Ausreichend Bewegung

Sport stärkt das Herz-Kreislauf-System und ist daher ein wichtiger Faktor, um Bluthochdruck zu senken. Empfehlenswert sind drei Mal in der Woche 30 bis 45 Minuten Ausdauersport, beispielsweise Schwimmen, Joggen oder Radfahren. Grundsätzlich gilt: Je intensiver, länger und häufiger die körperliche Aktivität ausgeführt wird, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Blutdruck sinkt. Mit regelmäßigem Sport können Sie den Blutdruck auf eine natürliche Weise senken und dauerhaft regulieren.

Körpergewicht verringern

Regelmäßige Bewegung trägt auch zum Abnehmen bei. Übergewicht ist ein weiterer großer Risikofaktor für Bluthochdruck, denn sowohl der Herzmuskel als auch die Blutgefäße werden dadurch stark beansprucht. Die Reduzierung des Gewichts gehört daher zu den wichtigen Maßnahmen, mit denen sich Bluthochdruck in vielen Fällen wirkungsvoll senken lässt. Ideal ist ein BMI von unter 25. Glücklicherweise sorgen die bereits genannten blutdrucksenkenden Tipps auch zur Verringerung des Körpergewichts.

Stressabbau

Stress gehört ebenfalls zu den stärksten Risikofaktoren für Bluthochdruck. Er sollte daher unbedingt vermieden werden. Der Alltag ist mittlerweile oftmals sehr stressig und hektisch geworden. Es ist wichtig, einen guten Ausgleich zu schaffen und sich regelmäßig eine Auszeit zu nehmen. Entspannungsverfahren wie autogenes Training, Meditation oder Yoga sind sehr hilfreich, denn umso besser der Körper mit Stress umgehen kann, desto weniger steigt der Blutdruck unter belastenden Situationen an.

Fazit

Dies waren die besten Tipps, wie sie auf natürliche Weise den Blutdruck langfristig senken können. Oftmals genügt bereits eine Änderung des Ernährungs- und Lebensstils. Dies ist sehr wichtig, um für die Herz- und Gefäßgesundheit aktiv etwas zu tun.

Foto: © Henrik Dolle - Fotolia.com

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar hinterlassen



Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erfahrungen & Bewertungen zu AktiFlex Produkte KG
Wir unterstützen: