Wieder Spaß am Sport gefällig?

Das beste Rotatorentraining weltweit
mit der Schulterhilfe® Optima

(zum Vergrößern bitte anklicken)
Kraftdreikämpfer Raphael Birner vom AC Amberg e.v. beim Training mit der Schulterhilfe

Birner vom AC Amberg e.v. beim Training mit der Schulterhilfe
Der Kraftdreikämpfer Raphael Birner AC Amberg e.v. weiß um die Vorteile der Schulterhilfe und trainiert regelmäßig.

Fast kein Sportler, der regelmäßig trainiert wird von Schulterschmerzen verschont. Besonders trifft es Überkopfsportler und am schlimmsten Fitness, - und alle Arten von Kraftsportler. Alle haben eines gemeinsam, eine große muskuläre Schwachstelle im hinteren Teil der Rotatorenmanschette der Schulter. Die Außenrotatoren sind dort das schwächste Glied.

Leider gibt es keine herkömmliche Methode, um die Außenrotatoren so intensiv zu kräftigen, dass ein genügender muskulärer Ausgleich der Rotatorenmanschette stattfinden könnte. Dies zeigt sich spätestens nach wochenlanger Ausführung solcher Übungen, ohne nennenswerten Erfolg. Wenn sich ein Erfolg zeigt, verschlechtert sich die Situation spätestens dann wieder, wenn der geliebte Sport wieder intensiviert wird.

Chronische Schleimbeutelentzündungen (Bursitis), Sehnenreitzungen, - Rupturen und Kalkablagerungen (Kalkschulter) sind aus diesem Grund bei Sportlern fast die Regel.

Eine sehr große, mit für diese Probleme verantwortliche Schwachstelle, ist die „Unwissenheit“ vieler Ausbilder, Trainer, Therapeuten u.ä., die noch mit vollkomen veralteten und unzureichenden, aber leider immer noch in ihrer Ausbildung vermittelten Methoden zur Kräftigung der Außenrotatoren arbeiten. Um eine Lanze für diese Menschen zu brechen, Sie wissen es einfach nicht besser. Das Problem dabei: Unwissenheit schützt diejenigen nicht, die diesen, nennen wir es mal „Betreuern“, vertrauen.

Diese „alten Methoden“ haben einen nicht unbeträchtlichen Anteil daran, dass die Schulter OP, eine fast schon wie am Fließband durchgeführte Operation, mit oft fragwürdigem Ergebnis geworden ist.

Die AktiFlex Schulterhilfe Optima (Schulterhorn) schließt diese viele Jahrzehnte alte Trainingslücke und verhinderte inzwischen bereits hunderte Schulteroperationen. Leider bisher meist nur bei Insidern, die von schlauen Menschen mit Schulterhilfe-Erfahrung auf die Schulterhilfe aufmerksam gemacht wurden.

Beim „veralteten“ Rotatorentraining muss man lange auf Erfolg warten, wenn denn überhaupt einer eintritt, oder das Ergebnis sind oft sogar Verschlechterungen von Problemen.

Beim Training mit  der Schulterhilfe Optima, spürt man ab dem ersten Training mehr als deutlich, dass da ENDLICH „was passiert“. Und das tut richtig gut!

Von Schulterproblemen, oder Leistungsstagnationen ist meist in wenigen Wochen so gut wie nichts mehr zu spüren

Wer dann dieses Training weiterhin fest in seinen Sport integriert, hat meist wieder dauerhaft Freude an seinem Sport.

Festgefahrene Ausbildungsmethoden und die Angst vor dem Neuen, Besseren, was man dazu auch noch kaufen müsste, verhindern wohl noch lange die feste Einbindung der Schulterhilfe Optima (Schulterhorn) in die Lehrpläne.

Warten Sie nicht solange und tun Sie selbst etwas für Ihre Schulter.

Fragen, Skepsis? Wir kennen das! Rufen Sie uns an, wir nehmen Ihnen Ihre Zweifel!

Letzte Aktualisierung: 31. Dezember 2016

Erfahrungen & Bewertungen zu AktiFlex Produkte KG
Wir unterstützen: