Was tun bei Rückenschmerzen?

Bewegungsmangel häufig Schuld an Rückenschmerzen

Die International Society for the Advancement of Spine Surgery ehemals "The Spine Arthroplasty Society"1 sieht unter anderem den Bewegungserhalt als Alternative zur Versteifung. Rückenschmerzen resultieren in 6 von 10 Fällen aus Bewegungsmangel und einer schlechten Körperhaltung.

Oft wird uns vom Arzt bescheinigt, dass an unserem Rücken kein Schaden vorliegt und dass unsere Rückenschmerzen von der schlechten Körperhaltung kommen. Genau genommen entstehen Rückenschmerzen oft dadurch, dass wir ständig bestrebt sind, uns gerade zu halten, so wie viele von uns es immer „eingetrichtert“ bekommen haben, also nach dem Motto, „halt Dich gerade, Brust raus, Schultern zurück“


Zur Verdeutlichung: Wenn Sie jetzt, so wie es meist ist, mit mehr oder weniger hängenden Schultern und rundem Rücken hier vor dem Monitor sitzen, dann nehmen Sie doch mal für 1-2 Minuten eine gerade Haltung ein, also „Brust raus, Schultern zurück“ Merken Sie, was dabei geschieht? Der gesamte Rücken, von oben bis unten ist angespannt, fast alle Rückenmuskeln sind hart und dies solange, wie Sie versuchen, diese gerade Haltung zu halten.

Jeder Mensch ist bestrebt, sich gerade zu halten und versucht dies meist unmerklich den ganzen Tag. Kein Wunder also, wenn sich irgendwann die Rückenmuskulatur hoffnungslos verkrampft und es zu chronischen Rückenschmerzen kommt, obwohl der Rücken selbst eigentlich wunderbar in Ordnung ist.

Kann man mit der Schulterhilfe auch Rückenbeschwerden bessern?

Mit der Schulterhilfe verändern Sie gezielt den Muskelbereich der Schulter, der Ihre Grundhaltung vollkommen neu bestimmen wird. Bereits innerhalb der ersten Übungswoche mit 2-3 Übungseinheiten von je ca. 20 Minuten werden Sie eine deutliche Veränderung feststellen. Sie werden das Voranschreiten der Veränderung förmlich nach jeder Übungseinheit spüren und innerhalb schon ca. 8 Wochen Ihre Schulter sozusagen neu „in Position bringen“.

Das bedeutet, Sie müssen dann die Muskeln, die Sie bislang anspannten, um Ihre Schulter zurück zu ziehen, nicht mehr anspannen. Diese Muskeln sind dann durch die Kräftigung mittels Schulterhilfe, so viel kürzer geworden, dass die Schultern dadurch jetzt von Grund auf weiter hinten positioniert sind. Wenn Sie sich dann entspannen, so fallen die Schultern nun nicht mehr unaufhaltsam nach vorn, sondern bleiben in einer wesentlich aufrechteren, natürlich auch erheblich attraktiveren Position. Kontinuierlich dazu wird sich auch Ihr Rückenproblem deutlich bessern.

 

1  Die International Society for the Advancement of Spine Surgery (ehemals The Spine Arthroplasty Society) entstand im Jahr 2000 aus dem Trend in der Wirbelsäulenbranche, den Bewegungserhalt als Alternative zur Versteifung zu betrachten. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, als globale, wissenschaftliche und bildungsorientierte Gesellschaft zu agieren, die einen unabhängigen Ort bietet, um alle Aspekte der grundlegenden und klinischen Wissenschaft des Bewegungserhalts, der Stabilisierung, innovativer Technologien, MIS-Verfahren, Biologika und anderer grundlegender Themen zur Wiederherstellung und Verbesserung von Bewegung und Funktion der Wirbelsäule für Chirurgen, Wissenschaftler, Erfinder und andere zu diskutieren und zu behandeln.

Letzte Aktualisierung: 27. Oktober 2021

Erfahrungen & Bewertungen zu AktiFlex Produkte KG
Wir unterstützen: