News

Thomas Duttine

▷ Schmerzmittel sind nicht genug: Effektive Übungen gegen Schulterschmerzen

Veröffentlicht von Thomas Duttine am Donnerstag, 09 Juli 2015 in Schultererkrankungen

Schmerzmittel sind nicht genug: Effektive Übungen gegen Schulterschmerzen Schulterschmerzen betreffen nicht nur ältere Menschen. Auch viele junge Leute entwickeln aufgrund unterschiedlicher Ursachen eine Kalkschulter oder ein Impingement-Syndrom. Damit sich die Probleme rechtzeitig in den Griff bekommen lassen und eine Operation vermieden wird, ist neben einer guten Schmerztherapie vor allem ein geeignetes Trainingsprogramm außerordentlich wirkungsvoll. Wie kommt es zu Schulterschmerzen? Eine Tendinosis calcarea, wie die Kalkschulter von Medizinern genannt wird, entsteht durch Kalkablagerungen auf der Schultersehne. In vielen Fällen ist dabei die sogenannte Rotatorenmanschette betroffen. Infolge der Kalkablagerungen kommt es zunächst zu einer sich verstärkenden Schwellung mit zunehmenden Schulterschmerzen. Zugleich wird der Raum im Schultergelenk aufgrund der Ablagerung mehr und mehr verengt, was zu einer deutlich nachlassenden Beweglichkeit führt. Ähnlich verhält es sich beim Impingement-Syndrom, von dem vor allem Handballspieler, Schwimmer, Bodybuilder sowie Menschen betroffen sind, die eine berufliche Tätigkeit mit häufigen Über-Kopf-Arbeiten ausüben. Infolge der Reizung von Sehnen und Schleimbeuteln entsteht eine Verengung; der Schultergelenkkopf schlägt gegen das Schulterdach. Die Folge auch hier: Schulterschmerzen. Weiterlesen

Erfahrungen & Bewertungen zu AktiFlex Produkte KG
Wir unterstützen: