Tag "Gelassenheit"

Nicko Duttine

Gelassen durchs Leben gehen - die 8 besten Tipps

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Mittwoch, 26 August 2015 in Gesundheit

Wer in sich ruht, den wirft so schnell nichts aus der Bahn. Gelassene Menschen lösen Probleme leichter. Sie nehmen Unstimmigkeiten weniger ernst und verfügen über eine gute Portion Humor. Das Gute ist, Gelassenheit lässt sich trainieren. Mit etwas Ausdauer und der Bereitschaft, eingefahrenes Denken und Handeln loszulassen, können Sie lernen, in stressigen Situationen Ruhe zu bewahren.

1. Negative Gedanken stoppen

Stress entsteht im Kopf. Die Gedanken rasen und drehen sich im Kreis. Sie werden angetrieben von Ärger, Ängsten und Selbstvorwürfen. Mit der Realität haben die inneren Selbstgespräche oft nichts mehr zu tun. Für einen klaren Kopf gilt es, diese Gedanken wahrzunehmen. Wird Ihnen bewusst, was sich in Ihnen abspielt, unterbrechen Sie sich mit einem "Halt, stopp mal ..."

2. Tief durchatmen

Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre Atmung. Atmen Sie tief ein und bewusst langsam aus. Wiederholen Sie das bewusste Atmen. Wenige Minuten reichen aus, um innerlich ruhiger zu werden. Diese einfache Übung wirkt im akuten Stress genauso, wie in einer Pause zwischendurch.

3. Mit Bewegung Stress abbauen

Unter Stress schüttet der Körper die Hormone Adrenalin und Kortison aus. Flache Atmung, schneller Puls und Bluthochdruck sind die Folge. Bewegen Sie sich, um die Stresshormone im Körper abzubauen.

Weiterlesen

Erfahrungen & Bewertungen zu AktiFlex Produkte KG
Wir unterstützen: