Tag "Frontheben"

Nicko Duttine

Muskelaufbau: Effizientes Schultertraining

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Mittwoch, 12 August 2015 in Sport

Die Schulter ist ein wichtiger Bestandteil des Krafttrainings. Natürlich sind breite und starke Schultern schön anzusehen - doch sie werden beim Bankdrücken und Co. stark belastet. Um Haltungsschäden oder Verletzungen zu vermeiden, benötigen Sie ein optimales Schultertraining. Mit diesen vier Trainingsschritten erzielen Sie schnelle Ergebnisse!

Wichtige Grundlagen im Schultertraining

Es ist notwendig, sich gründlich auf das Schultertraining vorzubereiten. Wenn die Muskeln noch nicht warm sind, riskieren Sie unnötige Verletzungen. Regen Sie die Durchblutung der Muskeln an, indem Sie einige Übungen mit wenig Gewicht durchführen.

"Für das Warm-up sind Seit- und Frontheben zu empfehlen."

Die Schultermuskulatur besteht aus dem vorderen, mittleren und hinteren Bereich. Diese Muskelbereiche werden auch als "Deltas" bezeichnet. Effizientes Schultertraining deckt alle drei Muskelgruppen ab und wird mit Beintraining kombiniert. Anders als beim Rücken- oder Brusttraining sollten Sie die Doppelbelastung vermeiden. Haben Sie von der Trainingsweisheit "Muskel und Gegenmuskel" gehört? Da die Schulter vielen Menschen Probleme bereitet, sollten Sie diese nicht unnötig belasten.

Konzentrieren Sie sich eher darauf, alle drei Muskelbereiche abzudecken. Gute Übungen sind Nackendrücken, Schulterheben und Schulterrotation - da sie den Trapez- und Kapuzenmuskel beanspruchen.

Weiterlesen

Erfahrungen & Bewertungen zu AktiFlex Produkte KG
Wir unterstützen: