Tag "Coronavirus-krise"

Nicko Duttine

Schulterschmerzen während der Corona-Krise lindern

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Montag, 11 Mai 2020 in Schultererkrankungen

Schulterschmerzen während der Corona-Krise lindern

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie blieben Fitnessstudios vorerst geschlossen. Das Gleiche gilt für die Praxis von vielen Ärzten, Orthopäden und Physiotherapeuten. Das Motto lautet socialdistancing. Es soll die Ausbreitung des Virus verhindern oder zumindest eindämmen. Doch wenn Sie unter Schulterschmerzen leiden, können Sie auch zu Hause viel Gutes tun. Lesen Sie hier, wie Sie innerhalb der eigenen vier Wände die Beschwerden lindern können.

Schulterschmerzen während der Coronavirus-Krise lindern

Die Zahl der Menschen, die sich mit dem SARS-CoV-2 Coronavirus infiziert haben, ist auch hierzulande deutlich angestiegen. Das hatte zur Folge, dass derzeit viele Fitnessstudios, Ärzte und Physiotherapeuten ihre Praxen schließen mussten. Nichts ist mehr, wie es einmal war, denn das öffentliche Leben ist nahezu zum Erliegen gekommen. Einerseits war dies eine sinnvolle Entscheidung des Gesetzgebers, denn dadurch konnte die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden. Doch andererseits sind viele, die unter Schulterschmerzen leiden, zur Zeit ratlos. Doch dazu gibt es gar keinen Grund, denn Sie können auch zu Hause trainieren und etwas gegen die Beschwerden tun. Nutzen Sie die Gelegenheit und stärken Sie Ihre Schultern sowie nebenbei Ihre Fitness und das Immunsystem.

Weiterlesen

Erfahrungen & Bewertungen zu AktiFlex Produkte KG
Wir unterstützen: