Nicko Duttine

Schulterschmerzen: Kalkschulter und Bursitis durch Schulterhilfe stark gelindert

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Mittwoch, 31 März 2021 in Erfahrungsberichte

Thomas T. aus Fulda hat seine Schullterschmerzen durch das Training mit der Schulterhilfe lindern können

Thomas T. (58) aus Fulda schrieb uns:

Guten Tag, Herr Duttine,
zunächst einmal ganz herzlichen Dank für Ihre Erfindung. Sie hat mir zu einem Ergebnis verholfen, von dem ich im Februar 2019 nicht zu träumen gewagt hätte.


Im Folgenden möchte ich Ihnen meinen Fall schildern und ein Feedback geben.

Ich bin 58 Jahre alt, 1,82 cm groß und wiege 75 kg.
Meine Problemzone (als Rechtshänder) ist das linke Schultergelenk. Bei mir fing es mit dem Nachtschmerz an. Seit mehr als 2 Jahren konnte ich nicht mehr schmerzfrei auf der linken Seite liegen. Dann kamen Schmerzen nach Belastung (insbesondere Gartenarbeit) hinzu, die jedoch meist wieder verschwanden. Schließlich entstand ein Dauerschmerz, auch tagsüber, wobei der Hauptschmerz bei mir nicht nur im Schultergelenk, sondern noch mehr in den Faszien bzw. der Muskulatur des seitlichen Oberarmmuskels ausgelöst wurde. Als ich im November 2018 zwei Nächte sitzend auf der Couch verbracht habe, weil ich es im Liegen vor Schmerz nicht mehr ausgehalten habe, bin ich schließlich zum Orthopäden gegangen.

Diagnose: Kalkschulter und Schleimbeutelentzündung

Diagnose des Orthopäden : Kalkschulter und Bursitis

Die Diagnose lautete: Kalkschulter und Schleimbeutelentzündung. Originaltext der Ärztin: Tendinitis calcarea im Schulterbereich links, Tendinitis des Musculus biceps brachii links (Bicepssehentendinitis), Schultersteife links, Bursitis subacromialis links.


Die konservative Therapie (Schmerzmittel, Salbe, manuelle Physiotherapie) brachte lediglich Linderung der Muskel- bzw. Faszienschmerzen, jedoch auch nicht dauerhaft. Für meine Orthopädin waren Mitte Februar die Möglichkeiten der konservativen Therapie ausgereizt. Falls ich mit den noch vorhandenen Schmerzen nicht zurechtkäme, könnte man über eine OP nachdenken. Das kam für mich in diesem Stadium natürlich überhaupt nicht in Frage.


Noch am gleichen Tag habe ich im Internet den Suchbegriff "Schulterschmerzen" eingegeben und bin, was für ein Glück, gleich auf Ihre Seite gestoßen. Die gesamte Präsentation, Ihre ausführlichen und sehr verständlichen Erläuterungen haben mich kritischen Internetnutzer voll überzeugt. Ich habe mich mit meinen Problemen hier vollständig wiedergefunden und hatte von Anfang an das gute Gefühl, dass hier nicht mit irgendeinem Produkt schnelle Kasse gemacht werden soll, sondern es sich um eine absolut seriöse Sache handelt.

Schulterhilfe Trainingsprogramm nach Empfehlung durchgeführt

Schulterhilfe Optima Trainingssystem von AktiFlex  - Bei Schulterschmerzen

Am 19.02.2019 wurde die Schulterhilfe geliefert und am 22.02. habe ich mit den Übungen angefangen. Ich habe mich genau an die Anweisungen gehalten und nicht mehr, aber auch nicht weniger gemacht. Jeden 2. Tag habe ich eine Übungseinheit mit je 5 Übungssätzen mit abnehmenden Wiederholungen (in der Regel 20, 17, 13, 10, 8) durchgeführt. 6 Wochen habe ich mit dem blauen Expander gearbeitet, wobei ich die Zugkraft bei nahezu jeder Einheit erhöhen musste, um den Erschöpfungseffekt zu erzielen. Richtig effektiv wurde es dann mit dem grünen Expander ab der 7. Woche. Mit diesem habe ich bis vor meinem Urlaub weitere 7 Wochen trainiert.


Der Erfolg kam nicht über Nacht, sondern hat sich schrittweise eingestellt. Nach Tagen erheblicher Verbesserung gab es zwischendurch auch Rückschläge, wo ich morgens mit Schmerzen aufgewacht bin und hatte das Gefühl alles ist wieder auf Anfang. Aber der Fortschritt wurde mehr und mehr spürbar. Ich konnte wieder regelmäßig einige Stunden am Stück im Garten arbeiten ohne dass die Schulter geschmerzt hat. Wenn akute Schmerzen auftraten, hat die mehrminütige Kühlung des Gelenkes geholfen.

Ab ca. Anfang Mai stieg der Anteil der schmerzfreien Bewegungen immer weiter.
Seit etwa 4 Wochen bin ich nun zu 100 % schmerzfrei! Davon habe ich 2 Wochen im Urlaub ohne Training verbracht, aber es ist in diese Zeit keine Verschlechterung eingetreten.

Regelmäßige Trainingseinheiten sind weiterhin notwendig

Ich trainiere selbstverständlich regelmäßig weiter, um den positiven Zustand möglichst dauerhaft zu erhalten.
Aber auch 80-90% Schmerzfreiheit wären gegenüber dem Anfangszustand ein toller Erfolg.
Nachdem der Erfolg nachhaltig ist, mache ich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis offensiv Werbung für Ihr Produkt. Mein Hausarzt hat mit großem Interesse Ihre Internetseite besucht und wird diese in seinem Patienten- und Bekanntenkreis weiterempfehlen. Auch mein Apotheker wird seine Kunden mit entsprechenden Problemen auf die Schulterhilfe hinweisen.

 

Mit den besten Grüßen an das gesamte Team
Thomas T. aus Fulda

Foto: 123rf.com - ©milkos, © Siarhei Lenets, © privat(AktiFlex)

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar hinterlassen



Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erfahrungen & Bewertungen zu AktiFlex Produkte KG
Wir unterstützen: