Nicko Duttine

Kraftprotz, schwere Lasten leichter heben!

Veröffentlicht von Nicko Duttine am Samstag, 17 Dezember 2016 in Gesundheit

Ob im Beruf oder im Alltag, manchmal stehen wir vor schier unbewältigbaren Aufgaben. Schwere Lasten heben ist eine dieser Aufgaben, die dem Rücken oft sehr zu schaffen macht. Doch es gibt einige Tricks und Kniffe, wie die Kraft besser eingeteilt werden kann und die zusätzliche Gewichtsbelastung trotzdem nicht zu einer übermäßigen Belastung von Rücken und Gelenken führt.

Anheben ohne Kraft zu verschwenden

Es fängt schon beim anheben großer Lasten an, hier machen viele Menschen bereits Fehler. Wer seinen Oberkörper im 90 Grad Winkel nach vorn beugt, und dann von unten ein großes Gewicht aufhebt, belastet vor allem die Lendenwirbelsäule stark. Deutlich besser ist es in die Hocke zu gehen und die schwere Last mit der Kraft der Beine aufzuheben. So wird der Rücken geschont und die Belastung ist deutlich geringer.

Ein kleiner Finger mit viel Bedeutung

Die Finger haben doch eigentlich nur wenig mit dem Lastenheben zu tun, oder? Falsch, denn wenn Sie zum Beispiel eine schwere Tüte oder Tasche tragen müssen, ist die Verwendung Ihrer Finger ganz entscheidend. Unser Tipp: Halten Sie den Henkel immer nur mit kleinem Finger, Ringfinger und Mittelfinger, den Zeigefinger sollten Sie außen vor lassen. Auf diese Weise schonen Sie den Rücken und die Kraft. Es mag unglaublich klingen, ist aber tatsächlich wahr. Der Zeigefinger ist an einige Muskeln gekoppelt, die auch für die Versorgung des Rücken zuständig sind. Wird der Zeigefinger geschont, profitiert auch der Rücken davon. Probieren Sie es einfach mal aus!

Auf Du und Du mit der Last

Wenn Sie eine schwere Last über eine weitere Strecke tragen müssen, kostet das Kraft und Energie. Um möglichst wenig Kraft aufzuwenden und trotzdem effektiv ans Ziel zu kommen, sollten Sie die Last immer so eng wie möglich am Körper tragen. Ausgestreckte Arme sind ein großer Fehler, denn Sie belasten ihren Körper dann einseitig. Wichtig ist auch, dass Sie beim gehen nicht die Knie beugen, denn das würde die Gelenke in Mitleidenschaft ziehen. Verteilen Sie das Gewicht so gleichmäßig wie möglich. Sie müssen ein 30 Kilo Regal nicht mit einer Hand tragen, wenn Sie zwei Hände besitzen!

Keine Scheu vor Hilfsmitteln

Für schwere Lasten wurden Hilfsmittel erfunden, doch nicht jeder nutzt diese gern. Da wird die Waschmaschine mit zwei Mann aus dem Obergeschoss getragen, denn schließlich ist man ja ein Mann! Ihr Rücken dankt es Ihnen, wenn Sie auf solche Männlichkeitsbekundungen künftig verzichten und eine entsprechende Sackkarre für die Schwerlast benutzen. Auch Tragegurte, Schulterriemen und Möbelrollen sind eine perfekte Möglichkeit, um die Kraft zu schonen und wichtige Gegenstände trotzdem von A nach B zu bekommen.

Foto: ©©Bernd Leitner - Fotolia.com

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar hinterlassen



Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erfahrungen & Bewertungen zu AktiFlex Produkte KG
Wir unterstützen: