Telefon +49 6104 - 953 1234   Kontakt

Schulter-OP

Schulter-Operation?


Wir über uns

Eine Schulter Operation ist nicht immer die Lösung Nr 1. Häufig kann Ihnen auf schonendem Weg z.B. mit unserer Schulterhilfe der Gang zur OP erspart bleiben.Wenn diese-, nennen wir es mal „Androhung“ im Raum steht, kommt dies dem Arzt so selbstverständlich über die Lippen, als wäre die Schulter-OP die einzig mögliche Lösung. Das ist ganz klar falsch, wenn es sich um eine Schulter-OP zur operativen Dekompression wegen eines Impingement-Syndroms handelt.

Nur weil bis dahin konventionelle Behandlungsmethoden versagt haben, heißt das noch lange nicht, dass Betroffene wirklich eine Schulteroperation über sich ergehen lassen müssen. Die Anzahl konventioneller Behandlungseinheiten die von den Kassen bezahlt werden sind sowieso schon von vornherein nicht ausreichend. Dadurch ist es gar nicht möglich eine zufriedenstellende Besserung zu erreichen. Und nur weil das so ist und sich die Schulter-OP wie selbstverständlich in jedem Leistungskatalog befindet, wird oft mehr als leichtfertig und auf Risiko des Patienten eine Schulter-OP durchgeführt. Mit nicht selten sehr fragwürdigem, oft sogar dramatischem Ausgang und langer Rehabilitationszeit, was einen schon mal den Arbeitsplatz kosten kann.

Würden die Kassen die Kosten einer Schulter-OP stattdessen in gezielte Krankengymnastik investieren, würden sich viele Schulter-OP´s erübrigen

Da dem jedoch nicht so ist und wohl in naher Zukunft auch nicht zu erwarten ist, haben wir ein vergleichsweise günstiges Hilfsmittel für Betroffene entwickelt, den AktiFlex®-SchulterTrainer, der in den vergangenen Jahren bereits unzähligen Betroffenen die Schulter-OP erspart hat. Betroffene haben damit selbst und zu Hause die Möglichkeit ihre Schulter gesund zu trainieren. Mit dem AktiFlex®-SchulterTrainer führt man zu Hause ein sehr schonendes und einfaches Schulter-Übungsprogramm durch. Damit wird gezielt der Bereich der Schulter gekräftigt, der dafür sorgt, dass sich der Gelenkspalt wieder vergrößert.

Im Gegensatz zur Schulter-OP, bei der meist in einem minimalinvasiven, oder offenen Eingriff der Knochen am Schulterdach abgefräst wird um den Zwischenraum zu vergrößern, schafft man mit dem AktiFlex®-SchulterTrainer (Schulterhilfe) wieder mehr Platz im Schulterdach, indem man die eigentliche Grundursache beseitigt. Und das ist in der Regel eine muskuläre Dysbalance.

Gekräftigt werden mit dem AktiFlex®-SchulterTrainer (Schulterhilfe) gezielt die für die Dysbalance verantwortlichen Muskeln der Schulter. Diese ziehen den Oberarmkopf dann zuverlässig wieder nach unten, weg vom Schulterdach. Der Oberarmknochen kann beim Heben des Armes schon bald wieder ungehinderter unter dem Schulterdach hindurch gleiten.

Fakt ist: Die Schulter-OP kann nicht die Ursache des Impingements beseitigen! Die Wahrscheinlichkeit einer Wiedererkrankung ist sehr groß.

Mit dem AktiFlex®-SchulterTrainer dagegen ist es möglich, nicht nur die Erkrankung, sondern auch die Ursache nachhaltig zu beseitigen.



Weitere wichtige Videos:
Schulter-OP Ja oder Nein? Alternative Behandlung mit der Schulterhilfe, Teil 2
Die Kalkschulter - Ist ein Training mit der Schulterhilfe möglich?

Das Impingementsyndrom - verständlich erklärt von Schulterhilfe.de
Riss in der Rotatorenmanschette - Was ist das genau?
Schulterhilfe Training trotz Riss (Ruptur) der Rotatorenmanschette möglich?
Schleimbeutelentzündung (Bursitis) Training mit dem Schulterhilfe Trainingsbügel möglich?

Hier noch ein interessanter Beitrag zum Thema Schulter-OP:
https://www.youtube.com/watch?v=BDaT7JYqw7A

Sie sind sich bezüglich Ihrer speziellen Situation unsicher?
Dann rufen Sie uns an. Telefon: 06104 – 953 1234

Zweitmeinungsportal des Schulterexperten Dr. Hubertus Hirt

 


   Bitte beachten Sie zu unseren Texten / Beiträgen unseren Disclaimer