Telefon +49 6104 - 953 1234   Kontakt

Kundenmeinungen

Hier finden Sie einen kleinen Auszug von Erfahrungen und Statements unserer Kunden die unsere Schulterhilfe® (SBT) erfolgreich eingesetzt haben. Lesen Sie hierzu auch unsere Fachmeinungen.

Dort wo Sie die E-Mail-Adressen dieser Kunden vorfinden, können Sie auch gerne Kontakt aufnehmen.

Frau Christa F. ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) schrieb uns:
Im August 2013 wurde das Impingement Syndrom in meiner linken Schulter festgestellt. Es folgten Spritzen, Krankengymnastik, Schmerztabletten (Diclofenac) und Laserbehandlung. All das hat nicht geholfen und die Schmerzen waren weiterhin vorhanden. Im Januar 2014 folgte dann auch die rechte Schulter und jetzt wurde es schwierig in den Mantel oder die Jacke zu kommen. Anfang Februar wurde ein MRT gemacht und zwei Orthopäden empfahlen eine sofortige Operation. Das wollte ich aber nicht. Auf der Suche nach Übungen für die Schulter im Internet, fand ich dann die Schulterhilfe.

Bestellt am 10.2. – geliefert am 11.2. – trainiert ab dem 11.2. alle 2 Tage. Seit dem 22.2. habe ich keine Schmerztabletten mehr nehmen müssen.  Ich komme wieder ganz gut in den Mantel oder die Jacke. O.K. die Schmerzen sind noch nicht ganz weg, aber es ist ein kleines Wunder nach nur 3 Wochen.

Vielen, vielen Dank.
Frau Eva Maria Lindtner ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) schrieb uns:
Die Schulterhilfe hat mich vor einer weiteren Operation bewahrt. Vor 5 Jahren wurde ich an der rechten Schulter operiert. Die Diagnose war "Impingementsydrom". Damals wurde mir mitgeteilt, dass die Diagnose für die linke Schulter gleich sei. Ich habe versucht, das Problem mit diversen Übungen in den Griff zu bekommen. Anfang Mai dieses Jahres wurden die Probleme mit der linken Schulter jedoch akut... weiterlesen
Frau Karen Bebensee schrieb uns:
Liebes Schulterhilfe Team,
ich habe erst 4 Trainingseinheiten mit dem Schulterhilfe Akut absolviert in den letzten zwei Wochen und ich war heute morgen ohne Schmerzen, und das ohne Schmerztabletten! Ich bin begeistert! Nach sechs Monaten permanentem Schmerz ist das wirklich eine Offenbarung. Ich bin Ihnen dafür sehr dankbar, denn wer es nicht hat, der kann nicht nachvollziehen, was es bedeutet, beständig Bewegungseinschränkungen und Schmerzen auch in Ruhestellung zu haben!  Sechs Monate habe ich eine Odyssee mit Ärzten... weiterlesen
Herr Willi G. Glietsch( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) schrieb uns:
Herzlichen Dank für die Erfindung der Schulterhilfe
Spritzen haben nicht geholfen, Krankengymnastik auch nicht und die Schmerzen wurden immer schlimmer. Erst die Einnahme von starken Schmerzmitteln (Targin 2x40 mg) haben mir Linderung verschafft, allerdings... weiterlesen
Frau Kirsten Czieschowitz ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) schrieb uns:
Hallo Herr Duttine!
wenn ich die bisherigen Feedbacks ansehe, dann nutzen wohl hauptsächlich Männer Ihre Schulterhilfe, denen der sportbedingte Verschleiß im Schultergelenk zu schaffen gemacht hat. Da wird es wirklich Zeit, dass eine ganz und gar unsportliche Frau wie ich hier auch was berichtet;-) Mehr als ein dreiviertel Jahr hatte ich unsagbare Schmerzen in der Schulter (Impingementsyndrom mit Schultersteife als Folge)... weiterlesen
Die Krankengymnastik Abteilung der Paracelsus Klinik in Kassel schrieb uns folgendes:
Hallo Herr Duttine!
Wir setzen die Schulterhilfe recht häufig bei Parkinson Patienten ein, die kognitiv klar sind, aber eine schlechte vorgebeugte Haltung haben, welche aber noch über eine ausreichende Beweglichkeit im Bereich des Schultergürtels verfügen. Der größte Teil dieser Patienten empfand das Training mit der Schulterhilfe als durchweg positiv und wohltuend. Dieses Gerät ist eine wertvolle Bereicherung im allgemeinen krankengymnastischen Therapieverlauf.
Herr Hermann Fuchs, ehemaliger Europameister im Kraftdreikampf schrieb uns:
Was in der amerikanischen Powerliftingszene schon längere Zeit erfolgreich genutzt wird, war bis jetzt in Deutschland relativ unbekannt. Ich rede von der Schulterhilfe, einem Trainingsgerät, welches multifunktionell, rehabilitativ, aber auch in der Prävention eingesetzt werden kann! Jeder Athlet, sei es Powerlifter, Gewichtheber oder sonstige Kraftsportler und Athletinnen hat schon einmal... weiterlesen
Herr Wilhem Haltmair ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )schrieb uns:
Hallo Herr Duttine!
Melde mich mal wieder zwecks Schulterhilfe. Ich trainiere 4 mal wöchentlich eine halbe Stunde mit der Schulterhilfe und muß sagen, meine Schulterschmerzen von meiner Athrose sind bis auf ein paar bestimmte Bewegungen mit dem Arm, so gut wie weg. Nachts keine Schmerzen mehr und kann mich wieder auf die Schulter legen. Bin also sehr zufrieden mit diesem Gerät. Es ist also auch bei Schulterarthrose weiterzuempfehlen. MfG Wilhelm Haltmair
Frau Tanja Wagner ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) schrieb uns:
Hallo! Ich wollte gerne auch einmal über meine positiven Erfahrungen mit ihrer Schulterhilfe berichten. Gerne dürfen sie meine Referenz auch mit EMAIL abdrucken- ich hab ja nichts zu verbergen! Ich leide seit über 4 Jahren an immer stärker werdenden Schulterschmerzen und habe auch schon die verschiedensten Therapien hinter mir. Es hat nichts geholfen- oder nur kurzfristig. Bei einem Zahnarztbesuch entdeckte ich... weiterlesen
Herr Sittenauer schrieb uns:
Hallo Herr Duttine, hier ein kleines Feedback zur Schulterhilfe. Ich legte mir die Schulterhilfe zu, da ich seit 3 Jahren Probleme (Schmerzen) mit der rechten Schulter hatte. Vermutlich vom Tennisspielen (Aufschlag) in Verbindung mit stundenlangem PC-Arbeiten. Ich war beim Orthopäden, Homöopathen, sogar eine Spritzenbehandlung lies ich über mich ergehen. Hat leider alles nicht zur gewünschten Besserung geführt. Im Alter von 40 wollte ich mich natürlich nicht damit abfinden... weiterlesen
Herr Elmar Bachmann ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) schrieb uns:
Sehr geehrter Herr Duttine, als Sie mir letzten Jahres die Schulterhilfe zusandten, war ich hinsichtlich eines etwaigen Erfolgs mehr als nur skeptisch. Schließlich war mir seitens des Orthopäden eindeutig und unmissverständlich klargemacht worden, dass eine weitere Behandlung mit Cortison nun... weiterlesen
Herr Rudi Hünig, Sporttherapeut im Dreifaltigkeitskrankenhaus Köln schrieb uns:
Das Schulterhilfe-Training wird in unserem Therapiebetrieb, mit der Geräte-Variante MBFlex seit 2001 mit großem Erfolg eingesetzt. Wir betreiben ein ambulantes Reha-Zentrum innerhalb des Dreifaltigkeitskrankenhauses und der Indikationsbereich, in dem das Schulterhilfetraining... weiterlesen
Herr Dr. med. Thorsten Walther ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) schrieb uns:
Die Schulterhilfe aus Sicht eines konservativ tätigen Orthopäden:
Ca. 20% der Patienten einer durchschnittlichen orthopädischen Praxis leiden wiederkehrend oder dauerhaft unter Schulterschmerzen. Diese sind meist Folge einer Haltungsschwäche der oberen Brustwirbelsäule und der Halswirbelsäule. Meist ausgelöst durch sitzende und vorn übergebeugte Haltung, wird die Rückenstreck,- die Nackenmuskulatur... weiterlesen
Herr Jan Krista schrieb uns:
Ich habe habe ich mir aufgrund von Beschwerden in der hinteren Schulter und im Bereich der Sehnenansätze des Trizeps eine Schulterhilfe gekauft. Die Ursache hierfür ist sicherlich eine Dysbalance durch das einseitige Training im Kraftsport, die Entwicklung der hinteren Schultermuskulatur ist vor allem durch das... weiterlesen
Herr Veiko Friedrich schrieb uns:

Die Schulterhilfe wird bei uns im Schwedter Polizeisportverein genutzt. Neben deutlich spürbaren Verbesserungen bei bestehenden Dysbalancen sind auch gute Fortschritte beim Bankdrücken zu verzeichnen. So konnte meine Frau Marion Friedrich (Vizeweltmeisterin im Bankdrücken 2000) am 07.04.01 beim Frauenländerpokal im Kraftdreikampf, in der Gewichtsklasse bis 44,0 kg, zwei neue Deutsche Rekorde mit 78,0 und 80,0 kg innerhalb des KDK aufstellen. Das mit einem Körpergewicht von 42,9 kg und im Alter von 36 Jahren. Zwei weitere Athletinnen unseres Vereins konnten ebenfalls deutliche Verbesserungen im Bankdrücken aufweisen. Diese lagen zwischen 5 und 10 kg. Ich selber musste nach der ersten TE mit dem "Hörnchen" feststellen wie schwer 2 kg sein können. Nach vier Wochen Training 2 TE,s a 3x20 Wiederholungen konnte ich die gleiche Übung ohne Probleme mit 10 kg ausführen. Ich bin mir sicher, dass man mit der Schulterhilfe bis jetzt nicht ausgereizte Leistungsreserven schneller und besser ausschöpfen kann. Also an ALLE, probiert es unbedingt aus.

Veiko Friedrich Polizeisportverein Schwedt/O.