Telefon +49 6104 - 953 1234   Kontakt

Schulterhilfe.de News-Blog

Aktuelle News über Gesundheit, Schulter-gesundheit, Sport und Unternehmens-News

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Schmerzlinderung durch Schulterhilfe Therapie und Akupunktur

Veröffentlicht von am in Gesundheit
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 1113
  • 0 Kommentare
  • Drucken
Schmerzlinderung durch Schulterhilfe Therapie und Akupunktur

Wer von Schmerzen geplagt wird, der zieht auch alternative Heilmethoden wie die Akupunktur zur Linderung der Beschwerden in Erwägung. Auch Schmerzen im Schulter-Arm-Bereich können zusätzlich zu einer aktiven manuellen Therapie (z.B. mit der Schulterhilfe), die hier immer erfolgen muss, mit Akupunktur erfolgreich unterstützend behandelt werden.

Das Akupunkturverfahren

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gilt der Mensch als gesund, wenn die Lebensenergie, die auch Qi genannt wird, ungehindert durch den Körper fließen kann. Krankheiten und Schmerzen sind nach der TCM ein Ausdruck dafür, dass der Fluss der Lebensenergie unterbrochen ist. Das Qi fließt in Bahnen durch den Körper. Diese Meridiane befinden sich an einigen Körperstellen dicht unter der Hautoberfläche. Mit gezielten Nadelstichen auf bestimmte Punkte an diesen Leitungen sollen Blockaden aufgelöst werden, damit das Qi wieder ungehindert fließen kann. Die feinen Akupunkturnadeln können an rund 400 Punkten am ganzen Körper gesetzt werden. Während der Behandlung liegt der Patient meistens auf einer Liege. Die Akupunkturnadeln bleiben etwa 20 bis 30 Minuten in der Haut. Neben den Nadelstichen dienen auch die Erwärmung und die Massage dieser Akupunkturpunkte zur Auflösung von Blockaden in den Meridianen.

Wie funktioniert die Schmerzlinderung durch Akupunktur?

Wenn in einer Körperregion Schmerzen auftreten, werden zunächst die mit diesem Bereich in Verbindung stehenden Meridiane ermittelt. Dann werden die entsprechenden Akupunkturpunkte auf den Meridianen mit den Akupunkturnadeln sanft stimuliert, damit das Qi wieder fließen kann. Was dabei genau im menschlichen Körper vor sich geht, ist noch nicht komplett geklärt. Untersuchungen weisen darauf hin, dass durch die Akupunkturbehandlung eine verstärkte Ausschüttung von schmerzlindernden Stoffen im Gehirn bewirkt werden kann. Zu diesen Stoffen gehören Endorphine, morphinartige Substanzen, die vom Körper gebildet werden. Auch die Bildung von Serotonin, das schmerzhemmend wirkt, kann durch Akupunktur verstärkt werden. Sowohl Endorphine als auch Serotonin, die umgangssprachlich auch als Glückshormone bezeichnet werden, haben eine entspannende Wirkung auf die Psyche.

Akupunktur bei Schmerzen im Schulterbereich

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine Liste herausgegeben, auf der die Krankheiten aufgelistet sind, die für eine Behandlung durch Akupunktur in Frage kommen. Bei den Erkrankungen im Schulterbereich zählen dazu das Schulter-Arm-Syndrom, die Schultersteife (Periarthritis humeroscapularis) und die Frozen Shoulder. Bei vielen Erkrankungen kann die Akupunkturbehandlung von Anfang an als eigenständige Methode angewendet werden. Bei Vorliegen eines Schulter-Arm-Syndroms jedoch, steht an erster Stelle eine schulmedizinische Behandlung, dann eine nachhaltige Trainingstherapie, z.B. zu Hause mit der Schulterhilfe. Nur auf diese Weise können muskuläre Defizite, die meist für das Schulter-Arm-Syndrom verantwortlich sind, gebessert werden. In diesem Zusammenhang hat sich die ergänzende Behandlung durch Akupunktur sehr bewährt.

Wie finde ich einen geeigneten Akupunktur-Arzt?

Im Internet finden Sie Listen von qualifizierten Ärzten, die Akupunkturbehandlungen anbieten. Auf den Seiten der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V. gibt es zum Beispiel eine entsprechende Suchfunktion. Hier kann auch gezielt nach Schwerpunkten der jeweiligen Ärzte bei der Akupunkturbehandlung gesucht werden. Nur speziell ausgebildete Kräfte dürfen sich Akupunktur-Ärztin oder Akupunktur-Arzt nennen. Bei einer Akupunkturbehandlung gegen chronische Schmerzen an der Lendenwirbelsäule oder am Knie übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen in der Regel seit 2007 die Behandlungskosten. Die Voraussetzung dafür ist, dass der behandelnde Arzt eine Abrechnungsgenehmigung der Krankenkasse besitzt. Vor Beginn einer Akupunkturbehandlung zur Linderung von Schmerzen im Schulterbereich ist es ratsam, mit Ihrer Krankenkasse zu klären, ob die Kosten der Behandlung übernommen werden. Die Behandlungskosten für eine Akupunktursitzung liegen zwischen 30 und 70 Euro. Es sind meist mehrere Sitzungen für eine erfolgreiche Schmerzlinderung nötig.

Foto: ©B.Wylezich - Fotolia.com

Bewerte diesen Beitrag:

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast
Gast Sonntag, 04 Dezember 2016