Telefon +49 6104 - 953 1234   Kontakt

Schulterhilfe.de News-Blog

Aktuelle News über Gesundheit, Schulter-gesundheit, Sport und Unternehmens-News

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Kopfschmerz ade - es müssen nicht immer Tabletten sein

Veröffentlicht von am in Gesundheit
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 810
  • 0 Kommentare
  • Drucken
Kopfschmerz ade - es müssen nicht immer Tabletten sein

Wenn der Kopf brummt, fühlen sich viele Menschen im Alltag eingeschränkt. Kopfschmerzen ist ein Phänomen, was in unzähligen, verschiedenen Arten auftreten kann. Doch nicht immer muss gleich die chemische Keule her, es gibt eine Menge Hausmittel, die bei Kopfschmerzen helfen können.

Was sind Kopfschmerzen und wie entstehen sie?

Der klassische Kopfschmerz kann verschiedene Gründe haben. Es gibt gängige Ursachen, aber auch sehr seltene Gründe, wie beispielsweise ernsthafte Erkrankungen. Zu den häufigsten Ursachen von Kopfschmerzen gehören:

- Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich
- ungenügende Flüssigkeitsaufnahme
- Überreaktionen auf Wettereinflüsse
- Blutdruckschwankungen
- Nebenwirkungen von Medikamenten

Ein Großteil der Kopfschmerzen ist nicht auf eine schlimme Krankheit zurückzuführen, sondern auf eine falsche Lebensweise. Hierbei spielt der häufige Genussmittelverzehr genauso eine Rolle wie mangelnde Bewegung. Steigt der Blutdruck, steigt auch die Gefahr für Kopfschmerzen. Trinken Sie zu wenig Wasser, ist Ihr Körper dehydriert und der Schädel beginnt zu brummen. Doch trotz Brummschädel ist der Griff zur Tablette nicht zwingend erforderlich. Es gibt Alternativen, die deutlich weniger Nebenwirkungen haben.

Kopfschmerzen ohne Tabletten lindern

Welche Heilmaßnahmen hilfreich sind ist natürlich abhängig von der Ursache. Spielt mangelnde Flüssigkeitsaufnahme eine Rolle, ist es wichtig dass Sie viel Wasser zu sich nehmen. Am besten eignet sich stilles, klares Wasser ohne Zusätze. Wenn Sie häufig Kopfschmerzen aufgrund Ihrer Trinkgewohnheiten haben sollten Sie es sich zur Angewohnheit machen, spätestens alle zwei Stunden ein Glas Wasser zu trinken.

Klassische Spannungskopfschmerzen lassen sich durch den Einfluss von Kälte lindern. Ein Waschlappen mit kühlem Wasser ist hierbei genauso hilfreich wie ein Coolpack, was Sie zuvor einige Stunden im Eisfach hatten. Achten Sie darauf, zwischen zwei zehnminütigen Kühlperioden immer eine Pause von mindestens fünf Minuten einzulegen.

Liegt das Übel weiter unten, also im Nacken, ist Wärme hingegen die beste Therapie. Ein Wärmepflaster oder ein Kirschkernkissen auf den Nacken gelegt kann helfen, wenn Sie unter Verspannungen neigen. Auch leichte Gymnastikübungen zur Lockerung Ihres Nackens sind vielversprechend.

Hilfsmittel aus dem Haushalt

Es mag ungewöhnlich klingen, doch auch im Haushalt findet sich oft das ein oder andere Hilfsmittel, was bei akuten Kopfschmerzen hilfreich sein kann. Ein gutes Beispiel ist Kaffee. In Kombination mit zwei Esslöffeln Zitronensaft wird er zur Wunderwaffe gegen Spannungskopfschmerz. Das Koffein sorgt für eine gute Durchblutung und das Vitamin C in der Zitrone für eine Linderung des Schmerzes. Der Grund für die Wirkung der Zitrone ist die Bildung von Nonadrenalin, ein Botenstoff, der schmerzlindernd wirkt.

Auch Vanille, Zimt und Nelken wird eine schmerzlindernde Wirkung nachgesagt. Kauen Sie beim ersten Anflug von Kopfschmerzen auf einer Gewürznelke oder trinken Sie einen frischen Tee mit Zimt und Vanille, können Sie sich den Griff zur Tablette oft ersparen.

Hilfreich kann auch ein Saft aus verschiedenen Gemüsesorten sein. Die enthaltenen Vitamine bilden Botenstoffe, die den Schmerzreiz unterdrücken können. Auf diese Weise kann die Tabletteneinnahme verhindert oder aber die Dosierung verringert werden.

Foto: © AntonioDiaz - Fotolia.com

Bewerte diesen Beitrag:

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast
Gast Sonntag, 04 Dezember 2016