Telefon +49 6104 - 953 1234   Kontakt

Schulterhilfe.de News-Blog

Aktuelle News über Gesundheit, Schulter-gesundheit, Sport und Unternehmens-News

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Die besten Tipps bei Erkältung

Veröffentlicht von am in Gesundheit
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 920
  • 0 Kommentare
  • Drucken
Die besten Tipps bei Erkältung

Wer liegt schon gern mit einer Erkältung oder gar mit einer schweren Grippe im Bett? Ein altes Sprichwort sagt: "Die Grippe kommt drei Tage, sie bleibt drei Tage und sie geht drei Tage." Auch Medikamente ändern daran nichts. Es gilt also, das Beste daraus zu machen und auf bewährte Hausmittel zu setzen, die die Beschwerden ein wenig lindern. Doch welche sind nun wirklich die besten Hausmittel gegen Erkältung, Schnupfen und Fieber?

Tee und Ruhe bei der Erkältung

Eines der hilfreichsten Mittel bei Erkältung oder Grippe ist: Schlafen. Schlafen ist die beste Medizin. Der Körper verlangt nach Ruhe und diese sollte er bekommen. Je früher sich der Betroffene hinlegt, umso schneller ist die Grippe wieder vorbei. Die Heilungskräfte werden aktiviert während sich der Körper im Schlaf wieder regeneriert.
Zusätzlich sind Getränke wie heiße Zitrone mit Honig empfehlenswert. Durch Fieber, Schnupfen und Husten verliert der Körper viel Flüssigkeit. Dank einer großen Kanne heißer Getränke kommt der Flüssigkeitshaushalt wieder in Gang. Zusätzlich lindert der Honig die Halsschmerzen. Ideal ist frisch geschnittener Ingwer im Zitronentee. Er wirkt antibakteriell und sorgt schnellstens dafür, dass Keime abgetötet werden. Ein paar klein geschnittene Scheiben Ingwer reichen hierfür völlig aus.

Wer während einer Erkältung unter besonders schweren Halsschmerzen und Reizhusten leidet, sollte Salbeitee trinken. Am besten sind frische Blätter, die es fast das ganze Jahr über im Supermarkt gibt. Alternativ sind natürlich auch getrocknete Blätter oder Salbei Hustenbonbons möglich. Hier reicht es schon aus, die Blätter in heißes Wasser zu legen und dem Tee Honig und Zitrone zuzugeben.

Kleiner Tipp: Einen Topf mit Salbei auf dem Balkon halten. Die Pflanze benötigt nur Sonne und wenig Wasser, so sind frische Salbeiblätter auch bei einer Grippe im Haus.

Im Kampf gegen die Grippe - Wasserdampf einatmen

Meist geht die Erkältung mit verstopfter Nase einher. Ein sehr unangenehmes Gefühl, wenn nur durch den Mund geatmet werden kann. Nicht zuletzt wird davon auch der dringend erforderliche Schlaf beeinflusst. Also muss die Nase wieder frei werden! Es wird eine Schüssel oder ein Topf benötigt, kochendes Wasser und ein Handtuch. Das kochende Wasser wird in die Schüssel gegeben und nun werden die aufsteigenden Dämpfe über dem Topf eingeatmet. Über dem Kopf das Handtuch gelegt, so entweicht der lindernde Wasserdampf nicht.

Leichte Kost bei Grippe und Erkältung

Während einer Erkältung oder Grippe sollte nur leicht gegessen werden, um den Organismus so wenig wie möglich mit Verdauungsprozessen zu belasten. Immerhin werden dafür 30 % der gesamten Körperenergie aufgewendet. Wird im Verlauf einer Erkältung leichte Kost gegessen, kann der Körper die Energie im Kampf gegen die Grippe einsetzen. Eine gute, selbst gekochte Hühnerbrühe mit Gemüse bringt jeden wieder auf Trab. Einfach ein Hühnchen mit Gewürzen kochen und dem Ganzen am Ende Gemüse zusetzen. Neben frischem Obst oder Säften ist die Hühnerbrühe die ideale Ernährung bei einer Erkältung.

Mit diesen wirklich bewährten Hausmitteln gegen Erkältung ist die Grippe nach neun bis zehn Tagen wieder vorbei.

Foto: ©drubig-photo - Fotolia.com

Bewerte diesen Beitrag:

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast
Gast Sonntag, 04 Dezember 2016