Telefon +49 6104 - 953 1234   Kontakt

Schulterhilfe.de News-Blog

Aktuelle News über Gesundheit, Schulter-gesundheit, Sport und Unternehmens-News

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

CMD - Wenn die Kiefer den Schultern Schmerzen bereiten

Veröffentlicht von am in Gesundheit
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 1196
  • 0 Kommentare
  • Drucken
CMD - Wenn die Kiefer den Schultern Schmerzen bereiten

Schulterschmerzen nimmt niemand auf die leichte Schulter. Diese Schmerzen sind ein massiver Eingriff in unseren Alltag, rauben kostbare Energien und lähmen. Schnellstmöglich wird versucht, zunächst mit eigenen Mitteln, später dann mit einem Besuch bei Masseur, Orthopäden oder Osteopathen, den Beschwerden auf den Grund zu gehen und endlich Abhilfe zu schaffen. Doch würden Sie auf die Idee kommen, mit Schulter- oder Rückenschmerzen Ihren Zahnarzt zu konsultieren? Wahrscheinlich nicht, obwohl Schulterschmerzen eindeutiges Symptom einer CranioMandibulären Dysfunktion, einer CMD sein kann.

Das Profil einer CranioMandibulären Dysfunktion

Sollten Sie glauben, dass sich Zahnschmerzen und Kieferfehlstellungen nur auf die Kopfregion auswirken, so irren Sie. Unser Schädel ist die Verbindung zwischen Kau- und Rückenmuskulatur. Eine Störung des Zusammenspiels von Schädel und Kiefer, ein winziges Missverhältnis zum Beispiel im Zusammenbiss, sorgt nicht nur für Beschwerden an Zähnen und Kiefern selbst, dem schlafraubendem Knirschen oder Zähnepressen, sondern gestaltet die Symptomatik viel weitreichender. Neben Problemen wie Heiserkeit, Tinnitus, Ohrenschmerzen, Schwindel oder Herzrhythmusstörungen, sehen Sie sich unter Umständen mit Rückenschmerzen und Schultersteifheit konfrontiert. Ein Masseur oder Orthopäde wird eine CMD nicht unbedingt in Betracht ziehen und so werden häufig ganz andere Symptome behandelt, ohne der Ursache, der CranioMandibulären Dysfunktion, auf den Grund zu gehen. Das Perfide an einer Craniomandibulären Dysfunktion, an einer CMD ist, dass bei gut 80 Prozent der Patienten, weder Gebiss noch Kiefer den Eindruck erwecken, als wäre etwas nicht in Ordnung. Insgesamt sind auch in der Tat nur drei Prozent der Fehlfunktionen tatsächlich behandlungsbedürftig. Unser Körper ist ein wahrer Künstler und beherrscht perfekte Ausgleichsmechanismen. Geraten diese ins Wanken, bringt eine defekte Zahnkrone oder eine suboptimale Füllung das Fass zum überlaufen, stellen sich häufig unerklärliche Beschwerden im Kopf, im Schulter- und Rückenbereich ein.

CMD - Wenn Ihre Kiefer Schulter- und Rückenschmerzen verursachen

Alte oder defekte Kronen und Füllungen, ein asymmetrisches Kiefergelenk und verspannte Kaumuskeln können Auslöser vieler Beschwerden sein, auch im Schulter- oder Rückenbereich, also in kieferfernen Regionen. Dies zu erkennen, ist der erste wichtige Schritt zur richtigen Therapie und Heilung. Nehmen Sie Ihre Beschwerden zu lange auf die leichte Schulter oder ignorieren sie sogar, versuchen Sie also dem Übel sprichwörtlich aus dem Weg zu gehen, ist eine Schonhaltung die Folge. Hierbei werden Sie Ihre Schultern etwas höher ziehen, weil sich so der Schmerz besser ertragen lässt. Eine schiefe Sitz- und Körperhaltung ist die Folge. Das führt wiederum zu Haltungsschäden, die aber durch Physiotherapie und Krankengymnastik nur wenig erfolgreich behandelt werden können.
Liegt eine Funktionsstörung Ihres Kiefers in Form einer CranioMandibulären Dysfunktion, einer CMD vor, zeigt sich das, wenn nicht offensichtlich an geschädigten Zähnen oder nicht funktionalem Zahnersatz, häufig durch Knirschen und Pressen. Die Folge sind Verspannungen und Schmerzen, die sich ihren Weg weit über den Kopf hinaus suchen und im schlimmsten Fall in den Nacken-Schulterbereich bis hin in den Rücken ziehen. Ihr Facharzt wird dies als "absteigende Symptomatik" benennen.

Mit Schulterschmerzen den Zahnarzt aufsuchen

Nach einer umfangreichen interdisziplinären Untersuchung, an der Ihr Zahnarzt maßgeblich beteiligt ist, kann endlich für Abhilfe gesorgt werden. Für die Behandlung einer CranioMandibulären Dysfunktion, einer CMD reicht in der Regel bereits eine Korrektur an Kronen und Füllungen, sowie eine spezielle Schiene. Kiefer und Körperhaltung werden wieder ins Gleichgewicht gebracht. Nun helfen dann auch wieder Massagen und Krankengymnastik, um den Therapieerfolg zu unterstützen.


Foto: ©Dash - Fotolia.com

Bewerte diesen Beitrag:

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast
Gast Sonntag, 04 Dezember 2016